Zum Hauptinhalt springen

Hacker attackieren die US-Armee

+++ iPhone meidet schwaches Wi-Fi +++ Microsoft bringt Smartwatch-Apps +++ Reddit sperrt Rassisten +++ «Farmville»-Macher in roten Zahlen +++

In Russland ansässige Hacker haben laut NBC das E-Mail-Netzwerk des Vereinigten Generalstabs der US-Armee angegriffen. Die Cyberattacke habe sich um den 25. Juli ereignet und betreffe rund 4000 militärische und zivile Mitarbeiter des Generalstabs. Das Pentagon bestätigte lediglich, dass das E-Mail-System des Vereinigten Generalstabs wegen einer andauernden Sicherheitsüberprüfung abgeschaltet sei. «Wir fahren damit fort, die Cyber-Sicherheitsrisiken in unseren Netzwerken zu identifizieren und zu entschärfen», erklärte Pentagon-Sprecherin Valerie Henderson. (AFP)Bild: Das Pentagon bei Washington.
In Russland ansässige Hacker haben laut NBC das E-Mail-Netzwerk des Vereinigten Generalstabs der US-Armee angegriffen. Die Cyberattacke habe sich um den 25. Juli ereignet und betreffe rund 4000 militärische und zivile Mitarbeiter des Generalstabs. Das Pentagon bestätigte lediglich, dass das E-Mail-System des Vereinigten Generalstabs wegen einer andauernden Sicherheitsüberprüfung abgeschaltet sei. «Wir fahren damit fort, die Cyber-Sicherheitsrisiken in unseren Netzwerken zu identifizieren und zu entschärfen», erklärte Pentagon-Sprecherin Valerie Henderson. (AFP)Bild: Das Pentagon bei Washington.
Charles Dharapak, Keystone
Was tun, wenn sich das Smartphone lieber mit einem schwachen Wi-Fi-Netzwerk verbindet, als mit schnellem LTE zu surfen? Laut «The Verge» will Apple dieses Problem in iOS 9 lösen. Mit dem neustem Beta-Update testet das Unternehmen einen Wireless-Assistenten, der in solchen Fällen dem mobilen Netzwerk den Vorzug geben soll. iOS 9 als reguläres Update soll im September verfügbar sein. Bild: Das iPhone 6.
Was tun, wenn sich das Smartphone lieber mit einem schwachen Wi-Fi-Netzwerk verbindet, als mit schnellem LTE zu surfen? Laut «The Verge» will Apple dieses Problem in iOS 9 lösen. Mit dem neustem Beta-Update testet das Unternehmen einen Wireless-Assistenten, der in solchen Fällen dem mobilen Netzwerk den Vorzug geben soll. iOS 9 als reguläres Update soll im September verfügbar sein. Bild: Das iPhone 6.
Jose Sanchez, Keystone
Der angeschlagene Entwickler von Smartphone- und Browser-Spielen kämpft weiter mit schlechten Geschäftsergebnissen. Das Unternehmen, das unter anderem für das Facebook-Spiel «Farmville» bekannt ist, bleibt in den roten Zahlen.
Der angeschlagene Entwickler von Smartphone- und Browser-Spielen kämpft weiter mit schlechten Geschäftsergebnissen. Das Unternehmen, das unter anderem für das Facebook-Spiel «Farmville» bekannt ist, bleibt in den roten Zahlen.
Marc Müller, Keystone
1 / 5

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch