Zum Hauptinhalt springen

Auto ohne Fahrer in Zürich – bei Schnee würde es schwierig

Zum ersten Mal ist in Zürich ein fahrerloses Auto unterwegs. Redaktion Tamedia fährt mit, spricht mit den Forschern und zeigt Videos und Bilder.

Dürfte heute in manchen Quartieren gesichtet werden: Das Auto ohne Fahrer, das Swisscom in den nächsten Tagen in Zürich testet. (Video: Swisscom)

«Ich war begeistert von der gestrigen Fahrt», sagt Christian Petit, der Projektverantwortliche von Swisscom zum Test mit dem selbstfahrenden Auto in Zürich. Der Telekomkonzern zeigt das erste selbstfahrende Auto auf Schweizer Strassen. Dabei handelt es sich um einen VW Passat, den das deutsche Autonomos Labs mit Sensoren, Computern und Software ausgerüstet hat. Das Auto wird zwei Wochen durch Zürich kurven. Zur vorangehenden Pressekonferenz erschienen dutzende Journalisten.

Getüftelt und geforscht: Tinosch Ganjineh (l.) Projektleiter von Autonomos und Daniel Göhring von der Freien Universität Berlin.
Getüftelt und geforscht: Tinosch Ganjineh (l.) Projektleiter von Autonomos und Daniel Göhring von der Freien Universität Berlin.
Ennio Leanza, Keystone
Erkennt Fussgänger auf dem Zebrastreifen: Selbstfahrendes Auto in Zürich.
Erkennt Fussgänger auf dem Zebrastreifen: Selbstfahrendes Auto in Zürich.
Ennio Leanza, Keystone
Auch von aussen sichtbar: Sensoren am selbstfahrenden Auto.
Auch von aussen sichtbar: Sensoren am selbstfahrenden Auto.
Ennio Leanza, Keystone
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.