Zum Hauptinhalt springen

Apple-Keynote: «Amazingly langweilig»

Die Reaktionen führender Tech-Portale auf die gestrige Apple-Show: Eher kritisch, doch für eine Innovation gibts Applaus.

«Wird Apple sie bei der Stange halten können?», fragt die «New York Times»: Entwickler an der gestrigen Apple-Show.
«Wird Apple sie bei der Stange halten können?», fragt die «New York Times»: Entwickler an der gestrigen Apple-Show.
Stephen Lam, Reuters

«The Verge»konstatiert eine Öffnung bei Apple: «Die grösste Nachricht war, dass sich Apple entschlossen hat, eine Reihe von zentralen Diensten für Dritte zu öffnen: Apple Maps, Siri und iMessage. Die waren bisher abgeschottet.» Ausserdem streicht der Autor die Möglichkeit hervor, Standard-Apps zu löschen, die mit iOS 10 Einzug halten wird. Eine Funktion, die auch Starblogger John Gruberhervorhebt. Wir haben die Nichtdeinstallierbarkeit der Apps zwar auch schon kritisiert – dennoch ist es etwas seltsam, das Entfernen von Systembestandteilen als Revolution zu feiern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.