Zum Hauptinhalt springen

Amiga statt Apple

Was in diesem Jahr bei der Cebit das iPad war, war 1986 der Commodore Amiga. Der Heimcomputer stellte die damals gängigen Modelle von IBM, Apple oder Atari mit einigen besonderen Eigenschaften in den Schatten.

Sensation Heimcomputer: Boris Becker 1986 zu Besuch auf der Computermesse Cebit.
Sensation Heimcomputer: Boris Becker 1986 zu Besuch auf der Computermesse Cebit.
Keystone

Zumindest was den Andrang betrifft, steht die jüngste Cebit ihrer Premiere in nichts nach: 334'400 Besucher zog es im März 1986 an sechs Tagen zum ersten eigenständigen «Centrum der Büro- und Informationstechnik» in Hannover - 2010 kamen an insgesamt fünf Tagen 33'.000 Menschen zu der Messe.

Kein Wunder: Was in diesem Jahr für einen Grossteil der Besucher das iPad war, war 1986 der Commodore Amiga. Der Heimcomputer stellte die damals gängigen Modelle von IBM, Apple oder Atari mit einigen besonderen Eigenschaften in den Schatten. Aber auch andere Neuheiten verblüfften: Bildtelefone, Videokonferenzen und die erste ISDN-Anlage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.