Zum Hauptinhalt springen

356 Millionen Dollar – für Apple keine grosse Sache

Der iPhone- und iPad-Hersteller will einen Spezialisten für Fingerscanner und andere mobile Sicherheitssysteme kaufen.

Auf der Suche nach einem Spezialisten für Fingerscanner (Bild) und andere mobile Sicherheitssysteme kaufen: iPhone-Hersteller Apple.
Auf der Suche nach einem Spezialisten für Fingerscanner (Bild) und andere mobile Sicherheitssysteme kaufen: iPhone-Hersteller Apple.

Apple will für 356 Millionen Dollar einen Spezialisten für Fingerscanner und andere mobile Sicherheitssysteme kaufen. Mit 8 Dollar für eine Aktie der Firma Authentec bietet der iPhone- und iPad-Hersteller einen Aufpreis von mehr als 50 Prozent auf den Schlusspreis von Donnerstag. Authentec nennt unter seinen Kunden auch Motorola und Samsung, mit denen Apple einen erbitterten Patentkrieg führt.

Für Apple ist der Kaufpreis keine grosse Sache: Das Unternehmen sitzt auf einem Geldberg von gut 117 Milliarden Dollar. Der Konzern setzt auf kleinere Übernahmen im Wert von maximal einigen hundert Millionen Dollar, um sich gezielt in einzelnen Bereichen zu verstärken.

Apple will Zukäufe geheim halten

So kaufte sich Apple in den vergangenen Jahren mehrere Anbieter für seinen kommenden eigenen Kartendienst zusammen. Da solche Zukäufe Aufschluss über zukünftige Pläne geben könnten, hält Apple sie wenn möglich geheim.

Sollte sich Authentec noch für einen anderen Bieter entscheiden, steht Apple eine Ausgleichszahlung von knapp elf Millionen Dollar zu, wie aus der Mitteilung bei der US-Börsenaufsicht SEC von Freitag hervorgeht.

SDA/rek

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch