Zum Hauptinhalt springen

Mamablog: Interview mit Teenagern«Klar bin ich gefährlich fürs Grosi. Wer soll das Virus denn sonst anschleppen?»

Jugendlichen wird vorgeworfen, egoistisch mit Corona umzugehen. Was sagen sie selbst dazu? Wir haben drei junge Menschen zum Gespräch gebeten.

Böse Blicke oder Kommentare: Jugendliche werden bezüglich ihres Pandamieverhaltens häufig angegriffen.
Böse Blicke oder Kommentare: Jugendliche werden bezüglich ihres Pandamieverhaltens häufig angegriffen.
Foto: Urs Jaudas

Als im Sommer die Infektionszahlen wieder zu steigen begannen, rückten Jugendliche vermehrt in den Fokus der medialen Öffentlichkeit. Denn anders als zu Beginn der Pandemie steckten sie sich nun am häufigsten mit COVID-19 an und nicht die ältere Generation. In den Medien kursierten Bilder von Jugendlichen, die Party machten und sich nicht an Abstandsregeln hielten. Es war von einer Spassgesellschaft die Rede, die kein Verantwortungsgefühl kennt. Was ist dran an diesem Image? Oder ist es vielleicht so, dass Jugendliche besonders unter der Pandemie leiden?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.