Zum Hauptinhalt springen

Fluchtfahrt mit Tempo 15Dieb flüchtet in Kiel mit Streufahrzeug vor Polizei

In Deutschland versuchte ein Dieb ein Streufahrzeug zu stehlen und rammte damit ein Polizeiauto. Am Ende gelang dem Mann die Flucht zu Fuss.

Ein Streufahrzeug fährt auf einer schneebedeckten Strasse. (15. Januar 2021)
Ein Streufahrzeug fährt auf einer schneebedeckten Strasse. (15. Januar 2021)
Foto: Friso Gentsch (Keystone)

Mit waghalsigen 15 Stundenkilometern hat ein von der Polizei ertappter Dieb eines Streufahrzeugs in Kiel einen Fluchtversuch unternommen. Wie die Beamten in der schleswig-holsteinischen Hauptstadt am Freitag erklärten, war dies die Höchstgeschwindigkeit des Gefährts. Allerdings ignorierte der Mann alle Anhaltesignale und rammte einen Streifenwagen, der sich vor ihn setzte und ihn ausbremsen wollte. Am Ende gelang dem Mann dann unerkannt die Flucht zu Fuss.

Laut Polizei hatten Zeugen am Donnerstagabend zunächst per Notruf einen Diebstahl eines Streuwagens auf einem Betriebsgelände gemeldet. Eine Streifenwagenbesatzung entdeckte diesen kurz darauf auf einer Strasse und wollten ihn stoppen, wobei der Fahrer seine Fahrt mit Tempo 15 allerdings unbeirrt fortsetzte. Nach der Kollision mit dem Polizeiwagen rammte er noch eine Ampel, bevor er flüchtete. Die Beamten blieben bei dem Zusammenstoss unverletzt.

AFP

2 Kommentare
    Liliane Lovis

    Manchmal tut es gut solche Artikel zu lesen. Ein wenig Humor tut den Gesichtsmuskeln gut.