Zum Hauptinhalt springen

AbgefahrenDie Zeit der Linksschleicher läuft ab

Auf Schweizer Autobahnen fällt bald das Verbot des Rechtsüberholens. Das wird ein entspannteres Fahren mit weniger Spurwechseln ermöglichen.

Künftig wird man auf Schweizer Autobahnen auch rechts an langsameren Autos vorbeifahren dürfen. Mit der nötigen Vorsicht.
Künftig wird man auf Schweizer Autobahnen auch rechts an langsameren Autos vorbeifahren dürfen. Mit der nötigen Vorsicht.
Foto: Adrian Moser

Sie sind ein grosses Ärgernis für viele Autofahrer: Schleicher auf der Überholspur, die den gesamten Verkehr auf der Autobahn ausbremsen. Wer zu diesem Thema eine persönliche Feldstudie machen will, dem sei an einem Sonntag eine Fahrt auf dem dreispurigen Autobahnabschnitt zwischen Basel und Pratteln empfohlen. Ganz rechts, dort, wo werktags die Lastwagen unterwegs sind, herrscht meist gähnende Leere. Gefahren wird standardmässig auf der mittleren Spur. Das Rechtsfahrgebot ist vermutlich die am häufigsten ignorierte Bestimmung der Schweiz. Das Nachsehen haben alle, die sich korrekt verhalten: Um ein Fahrzeug auf der mittleren Spur zu passieren, braucht es vier Spurwechsel. Damit ist hoffentlich bald Schluss. Der Bundesrat wird voraussichtlich noch in diesem Sommer die Verkehrsregelverordnung anpassen und das Rechtsvorbeifahren per Anfang 2021 erlauben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.