Zum Hauptinhalt springen

Überraschend optimistische PrognosenDie Wirtschaft hat die Krise fast schon abgehakt

Die Corona-Krise hat die Schweiz stärker im Griff als noch im Frühling. Die Wirtschaftsprognosen zeigen aber, dass die meisten Unternehmen sich bereits wieder auf eine deutliche Erholung danach einstellen.

Die für die Schweiz besonders wichtige Pharmabranche kennt keine Corona-Krise: Ein Mitarbeiter von Lonza arbeitet an einer Produktionslinie in Visp VS, auf welcher der Corona-Impfstoff von Moderna hergestellt werden soll.
Die für die Schweiz besonders wichtige Pharmabranche kennt keine Corona-Krise: Ein Mitarbeiter von Lonza arbeitet an einer Produktionslinie in Visp VS, auf welcher der Corona-Impfstoff von Moderna hergestellt werden soll.
Foto: Olivier Maire (Keystone)

Angesichts wieder deutlich ansteigender Zahlen von Ansteckungen mit dem Coronavirus in der Schweiz macht sich erneut Krisenstimmung breit. Anders als im Frühling, als die Corona-Zahlen noch deutlich tiefer lagen, schlägt sich das jedoch diesmal nicht in einem vergleichbaren Ausmass auf die Wirtschaft nieder. Die Aussichten sind angesichts der Lage sogar überraschend optimistisch.

Dieser Schluss lässt sich aus den Prognosen ziehen, die am Dienstag unabhängig voneinander gleich drei Institutionen veröffentlicht haben: Die Ökonomen vom Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco), jene der Konjunkturforschungsstelle der ETH (KOF) und die der Grossbank Credit Suisse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.