Zum Hauptinhalt springen

EntdecktDie Welt der Diamanten und Fälscher

Im Bewertungsinstitut für Schmuck, Edelsteine und organische Substanzen in Basel kann man den Wert seines Schmucks schätzen lassen. Die Arbeit der Experten klingt manchmal wie in einem Krimi.

Herbert Pfammatter nimmt einen Tsavorith unter die Lupe.
Herbert Pfammatter nimmt einen Tsavorith unter die Lupe.
Foto: Lucia Hunziker

Grün funkelt der Edelstein in Herbert Pfammatters Hand. Ein Zertifikat bestätigt die Echtheit des Smaragdes. Doch der Schein trügt. «Das hier ist ein ganz normaler Bergkristall. Fälscher haben ihn erhitzt, damit er rissig wird. Die Risse wurden mit grünem Öl gefüllt», sagt Herbert Pfammatter, Gründer des Schweizerischen Bewertungsinstituts für Schmuck, Edelsteine und organische Substanzen (Sbiseo) an der Güterstrasse in Basel. Das Institut bestimmt aber nicht nur die Echtheit von Edelsteinen, Schmuck und Perlen: «Wir geben dem Ganzen auch ein Preisetikett», sagt Sbiseo-Mitgründer Karl Vogler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.