Zum Hauptinhalt springen

Neues aus dem KunstmuseumDie Wahrheit hinter der Wahrheit

Dorian Sari, der Gewinner des Manor-Kunstpreises, führt im Kunstmuseum Basel einen Diskurs über emotionale Reaktionen auf politische Ereignisse.

Dorian Sari, in der Türkei geboren, via Paris, Neapel und Tel Aviv nach Basel gekommen.
Dorian Sari, in der Türkei geboren, via Paris, Neapel und Tel Aviv nach Basel gekommen.
Foto: Jonas Hänggi (Kunstmuseum Basel)

Einmal im Jahr vergibt Manor einen Preis an aufstrebende zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler, die damit eine Visitenkarte für die Kunstwelt erhalten. 2020 ist er dem Basler Dorian Sari verliehen worden. Am Wochenende wurde seine Einzelausstellung «Post-Truth» im Haus Gegenwart des Kunstmuseums eröffnet. «Post-Truth» ist ein moderner Begriff und geht darauf ein, dass wir heute stärker auf emotionale Darstellungen globaler Ereignisse reagieren als auf blosse Fakten. Es ist ausserdem ein Zitat aus dem Oxford Dictionary, das 2016 zum Wort des Jahres gewählt worden war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.