Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zum DenkmalsturmRandalierende Reformatoren

In Rünenberg wird der General-Sutter-Gedenkstein attackiert, in Sacramento sein Denkmal vom Sockel geholt. Die Hüter der Moral gebärden sich wie die Bilderstürmer im 16. Jahrhundert. Wird die Welt dadurch besser?

Von den Jungsozialisten verhüllt: Gedenkstein für Johann August Sutter in Rünenberg.
Von den Jungsozialisten verhüllt: Gedenkstein für Johann August Sutter in Rünenberg.
Foto: PD

Alles muss weg! Der Slogan macht derzeit die Runde. Allerdings geht es dabei nicht um Werbung für den Ausverkauf, um Rabatte auf Rasierapparate oder Badehosen. Der Imperativ wird vielmehr laut, wenn es um Denkmäler aus Bronze und Stein geht. Die Jagd ist eröffnet – nicht auf Schnäppchen, sondern auf Statuen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.