Zum Hauptinhalt springen

Regierungsratswahl in BaselDie SVP hat von der LDP die Nase gestrichen voll

Jetzt ist es definitiv: LDP, CVP und FDP treten ohne SVP an. Diese wagt den Alleingang und prophezeit der FDP den Sitzverlust.

Eduard Rutschmann sucht nach einer geeigneten Strategie, um den Bürgerlichen möglichst viele Stimmen abzujagen.
Eduard Rutschmann sucht nach einer geeigneten Strategie, um den Bürgerlichen möglichst viele Stimmen abzujagen.
Archivbild: Dominik Plüss

Nun ist es offiziell: Die LDP als dominierende bürgerliche Partei will nicht mit der SVP zusammen antreten, wie am Freitag bekannt wurde. Vielmehr stellt die LDP mit Stephanie Eymann eine weitere Kandidatin auf. Die BaZ hatte bereits am Mittwoch darüber berichtet, dass die Chefin der Baselbieter Verkehrspolizei aufgestellt werden wird. Sie ist die Tochter des Alt-Grossrats Felix Eymann und die Nichte des Nationalrats und Alt-Regierungsrats Christoph Eymann. Zudem ist Stephanie Eymann verwandt mit CVP-Präsident Balz Herter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.