Zum Hauptinhalt springen

Leitartikel zu Corona-MassnahmenDie Stimmung droht gerade zu kippen

Die Schweiz leidet an kollektiver Corona-Erschöpfung. Daran werden auch die neuen Massnahmen des Bundesrats nichts ändern. Doch es gibt einen Lichtblick.

Die Impfaktion beschert den Entscheidungsträgern eine neue Chance: Simonetta Sommaruga und Alain Berset an der Pressekonferenz vom 18. Dezember.
Die Impfaktion beschert den Entscheidungsträgern eine neue Chance: Simonetta Sommaruga und Alain Berset an der Pressekonferenz vom 18. Dezember.
Foto: Anthony Anex (Keystone) 

Was für ein seltsames Schauspiel das war! Immer dringlicher, aber auch immer widersprüchlicher wurden die Behördenauftritte zur Corona-Krise in den letzten Wochen. Vertreter von Bund und Kantonen sprachen fast täglich vor den Medien – aber zu wem eigentlich?

Die Verlautbarungen glichen mehr einer rituellen Selbstvergewisserung über den Ernst der Lage als einer konkreten Handlungsabsicht. Mit verheerenden Konsequenzen: Irgendwann auf dem Höhepunkt dieser zweiten Welle haben sich die permanenten Appelle abgenutzt, irgendwann mochte die Bevölkerung nicht mehr recht zuhören. Warum auch? Das angeblich rasche Handeln der Verantwortlichen versandete zuverlässig im feinmechanischen Getriebe der föderalen Zuständigkeiten. Die ständig neuen Regeln verkamen für den Einzelnen zur Zumutung ein kommunikativer Super-GAU.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.