Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Publikum an Grossanlässen Die Stadien werden sich füllen, aber wie?

Jeder zweite Sitz im Stadion soll in Zukunft freibleiben: So stellt man sich im Innendepartement von Bundesrat Alain Berset ab Oktober die Verteilung des Publikums im Stadion vor.
Weiter nach der Werbung

«Bei der Zuschauerkapazität gibt es keinen Grund, zwischen Innen- und Aussenanlässen zu unterscheiden.»

Denis Vaucher, Direktor der zwei höchsten Eishockeyligen

«Spiele mit Zuschauern sind für die Clubs lebensnotwendig.»

Christoph Spycher, YB-Sportdirektor

Hilfspakete werden justiert

18 Kommentare
Sortieren nach:
    Asterix

    Es braucht jetzt weder Grossanlässe noch Parties noch Sportmassenveranstaltungen. Wir haben eine schwere Krise. Die Fälle nehmen Woche für Woche zu. Daran haben wir uns zu halten. Derzeit stecken sich vermehrt jüngere Leute an (wieso wohl?). Die werden das Virus zu den Älteren tragen. Wir sind eben eine Gesellschaft, und haben uns solidarisch zu verhalten. "Fun" und "Nice to have" ist vorderhand mal "out". Das ist für viele Menschen sowieso mal ganz gesund. Etwas Besinnung und so tut sehr not. Auch ohne Virus.