Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die «Schlacht von Santiago» und die grössten WM-Skandale

1990 in Mailand sorgte der sonst starke holländische Stürmer Frank Rijkaard für einen Skandal. Er spuckte dem deutschen Gegenpart Rudi Völler zweimal in dessen Lockenpracht. Völler bemerkte die Spuckattacke, beschwerte sich beim Ref des WM-Achtelfinals – und sah die rote Karte. Sechs Jahre später versöhnten sich die beiden Stürmer in Leverkusen.
1 / 1

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin