Zum Hauptinhalt springen

Kulturhotel Guggenheim LiestalDie Rütsches mögen nicht vor dem Virus kapitulieren

Die Baselbieter Kulturveranstalter sind trotz Corona-Pandemie optimistisch. Sie denken über eine Late-Night-Show nach und planen bereits für das Jahr 2021.

 Yvonne und Eric Rütsche, Besitzer und Betreiber des Eventhotels Guggenheim in Liestal.
Yvonne und Eric Rütsche, Besitzer und Betreiber des Eventhotels Guggenheim in Liestal.
Foto: Dominik Plüss

Ein Event nach dem anderen musste abgeblasen werden. Keine Candy Dulfer, keine Steff la Cheffe, kein Marc Sway. Auch das Variété im Werkhaus – Fehlanzeige. Das Virus liess und lässt das Liestaler Kulturhotel Guggenheim – ein wichtiger Baselbieter Kulturveranstalter – leiden. Trotzdem demonstrieren Yvonne und Eric Rütsche Optimismus. Sie planen das Jahr 2021. Davon darf geträumt werden: Open Air mit Musik, Open Air mit Kino, Public Viewing während der Fussball-Europameisterschaft auf dem Wasserturmplatz und viele Bands, die 2020 nachholen.

«Wir müssen die nötigen Bewilligungen zur Nutzung der Allmend jetzt einreichen», erklärt Eric Rütsche, «wenn wir damit erst im April kommen, ist es zu spät.» Das Guggenheim-Team gehe davon aus, dass es ab April aufwärtsgehe. «Im Sommer», so Eric Rütsche, «sollte es viel normaler werden, sodass man solche Events wieder durchführen kann.» Yvonne Rütsche spricht davon, das Team möglichst zusammenzuhalten, um bereit zu sein, wenn es wieder losgeht. «Wir haben eine gute Crew, gute Stimmung, jetzt müssen wir einfach diesen Winter überleben», sagt Eric Rütsche.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.