Zum Hauptinhalt springen

Luxushotel-CEO Stefan Leser«Die Mitarbeitenden dachten, ich wüsste alles besser»

Stefan Leser, CEO der Luxushotelgruppe Langham, über seinen früheren Arbeitgeber Kuoni und Hierarchiedenken in Asien.

«Jedes Investment, das wir tätigen, muss rentieren»: Stefan Leser.
«Jedes Investment, das wir tätigen, muss rentieren»: Stefan Leser.
Foto: PD

Bei Kuoni war Stefan Leser (53) von 2008 bis 2011 unter anderem für das Schweiz-Geschäft zuständig. Heute führt der gebürtige Bayer als CEO die Langham Hospitality Group. Sie gehört einer Hongkonger Immobilien-Holding und betreibt und plant über dreissig Luxushotels. Namensgeberin ist Londons ältestes Grandhotel, The Langham.

Wie geht es dem ehemaligen Kuoni-Schweiz-Chef in der Hotellerie?

Ich fühle mich bei Langham sehr wohl, die Chemie stimmt. Entscheidend ist, dass die Besitzerschaft, die über Immobilien im Wert von 14 Milliarden Dollar verfügt, die Luxushotellerie nicht als Hobby sieht, sondern sehr ernsthaft betreibt. Jedes Investment, das wir tätigen, muss rentieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.