Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Die Medien spielen längst Trumps Spiel»

Wie gross ist die Gefahr Donald Trump?

Viscount Ridley, nach dem Referendum über den Brexit war Grossbritannien ein gespaltenes Land: Auf der Seite der Verlierer herrschte Bitterkeit. Hat sich daran acht Monate später etwas geändert?

Sind Sie sich noch immer sicher, dass Ihre Entscheidung richtig war?

Es könnte aber immer noch schlimm herauskommen. Immerhin sind wir von der Umsetzung des Ergebnisses noch einige Jahre entfernt.

Der EU dürfte es folglich schwer fallen, mit einer Stimme zu sprechen.

Ist das ein Vor- oder ein Nachteil für Grossbritannien?

Sie meinen also, dass es auf einen harten Brexit hinausläuft?

Warum stimmte eine Mehrheit der Briten für den Brexit? Den meisten ging es doch wohl um Einwanderung.

Die Leute sagten Kontrolle und meinten damit Kontrolle über die Zuwanderung.

Ein Zyniker könnte sagen, es habe eine Arbeitsteilung gegeben: Farage sprach zu den Fremdenfeinden, Politiker wie der Konservative Daniel Hannan brachten die respektablen Argumente.

Hat Grossbritannien die EU erst einmal verlassen, wird es seine Einwanderungspolitik wieder selbst gestalten können. Wie sollte diese aussehen?

Abgesehen von der Einwanderungspolitik: Was sollte ein unabhängiges Grossbritannien sonst noch tun?

Warum dieser Mentalitätsunterschied?

Was müsste sich in der EU ändern?

Halten Sie das wirklich für realistisch?

Sicher, aber genau das heisst doch, dass der Euro auf Dauer wohl nicht zu retten ist. Ein europäischer Einheitsstaat erscheint mir auch ohne Gross­britannien nicht sonderlich realistisch.

War der Brexit auch eine Revolte gegen die Eliten, wie so oft gesagt wird?

Warum gerade 2016?

Ein Kollege schrieb auf Facebook, das Problem der Journalisten mit Donald Trump sei nicht, dass er sie hasse, sondern dass er sie nicht mehr brauche.

Heisst das, der Staat sollte das Internet stärker regulieren?

Wie gefährlich ist Donald Trump?

Befinden wir uns bereits wieder in einem autoritären Zeitalter?

Sind die Briten einfach immun gegen Extremismus?