Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Grün-rot-rot in Deutschland?Die Linke schielt Richtung Regierung

Auf zu neuen Ufern? Katja Kipping und Bernd Riexinger erklären, warum sie nach acht Jahren den Vorsitz der Linkspartei zur Verfügung stellen.
Weiter nach der Werbung
Fleissig, radikal links, rhetorisch brillant: Janine Wissler wird als neue Chefin der Linken gehandelt.
Nach der Wahl der Eklat: Susanne Hennig-Wellsow (rechts) warf dem kurzzeitigen thüringischen Ministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) im Februar den Blumenstrauss ihrer Partei vor die Füsse.
Populär, radikal und ein ständiger Herd der Unruhe: Seit Sahra Wagenknecht sich zurückgezogen hat, streitet die Linke weniger unter sich.

Die SPD will, die Grünen zieren sich

Mehrheiten gab es schon früher

Der alte Ostberliner Kämpe: Gregor Gysi soll den linken Flügel der Partei auf Kompromisse in der Aussenpolitik vorbereiten.
26 Kommentare
Sortieren nach:
    Grunchlk

    Sarah Wagenknecht als Kanzlerin, das wäre doch mal was. Aber die ist wohl zu gut...