Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Super LeagueBasel nutzt die Patzer seiner Verfolger souverän aus

Den eigenen Geburtstag mit einem Tor veredelt: Eray Cömert bejubelt das 1:0 gegen Lausanne.
Der FCL konnte in seinem ersten Spiel des Jahres jubeln.

FC Lausanne-Sport

FC Lausanne-Sport
1 : 3

Basel

Basel

Spielende
91. Minute
85. Minute
Tor
82. Minute
78. Minute
Auswechslung
77. Minute
Auswechslung
75. Minute
Auswechslung
72. Minute
Auswechslung
69. Minute
Tor
63. Minute
Auswechslung
58. Minute
Gelbe Karte
52. Minute
Tor
50. Minute
Gelbe Karte
47. Minute
Halbzeitbeginn
Halbzeitende
45. Minute
41. Minute
Gelbe Karte
40. Minute
Gelbe Karte
37. Minute

mro/lai

7 Kommentare
Sortieren nach:
    Benny Wullschleger

    Das ist einfach nicht der Fussball der Spass macht. Ich weiss nicht ob Herr Sforza der richtige Trainer ist. Schneller Fussball ist anders, wo sind die Flügel-Vorstösse geblieben? Alles geht durch die Mitte ohne Tempo ohne schnelles Umschalten. Der Gegner ist im eigenen Spielfeld viel zu weit weg. Nichts mit dem Gegner auf den Füssen herumstehen. Ich weiss nicht, aber wenn sich eine Mannschaft so wenig Torchancen erarbeitet, liegt es doch am Trainer. An seiner Fussball-Philosophie, an seinen Anweisungen. Ich sehe einfach keine Verbesserung. Jahr für Jahr erwarten wir die Lösung... Doch, sie können die ganze Mannschaft auswechseln... bei dem Gekicke wird der FC Basel nie mehr vor YB stehen. Mein Herz blutet... wo ist der richtige Trainer geblieben...