Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Vierte Netz-Panne in diesem JahrSo erklärt Swisscom den gestrigen Unterbruch

Tote Leitung: Kunden aus der ganzen Schweiz hatten am Dienstag Störungen im Swisscom-Netz gemeldet.
Weiter nach der Werbung

Swisscom-Spitze muss vor Nationalratskommission antraben

sho/sda

26 Kommentare
Sortieren nach:
    Alejandro Galan

    Das Problem ist nicht nur technisch, das Problem ist auch ein wirtschafts-politisches Problem, das überall sich wiederholt. Es ist merkwürdig, aber sehr logisch, dass wenn Firmen privatisiert werden, die Menge an Probleme, Störungen, Machtkämpfe und alle Erscheinungen einer modernen Wirtschaft in einem deutlichen Licht erscheinen. Wir haben bei Swisscom wieder ein Beispiel. Ich erinnere mich, wenn in UK die British Telecom zwischen 1982-1993 mit katastrophalen Folgen privatisiert wurde («Lessons form the Privatization of British Telecom. Robert F. Durant, Jerome S. Legge Jr. and Antony Moussios) (“The UK’s privatisation experiment: The passage of time permits a SOBER assessment”, David Parker). Ich erinnere mich auch, wenn Margareth Thatcher die ausgezeichneten und pünktlichen Bahnen in UK in den 80igen Jahren privatisierte (1984-1989). Bis heute (gemäss The Mail und The Guardian) haben sich die Situation und die Probleme mit den Britischen Bahnen noch nicht vollständig gelöst, was als Folge hat, dass einige Strecken wieder verstaatlicht werden (aber ohne viel Propaganda). In Italien ist mehr als deutlich mit der Privatisierung der Autobahnen, wobei Brücken nicht mehr unterhaltet werden, dito mit den italienischen Bahnen. Ein anderes Beispiel haben mit den damaligen französischen Spitälern, die privatisiert wurden: Wir haben Resultate dieser Privatisierungen mit der Corona Virus gesehen. Wir können die Folgen sehen, wenn in Bolivien (von 1985 – 2005 von den neoliberalen Regie