Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Unruhen in WeissrusslandDie Hoffnungsträgerin musste aus Minsk fliehen

Keinen anderen Ausweg gesehen als raus aus Weissrussland: Swetlana Tichanowskaja.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Symbol für den Wandel, keine Anführerin

Blumen für die Opfer: Eine Protestierende erinnert an den bei den Unruhen getöteten Demonstranten.

Ihre Vertraute sagt, sie sei nicht aus freien Stücken gegangen.

5 Kommentare
Sortieren nach:
    Max Oppliger

    Einmal mehr hat eine westliche Hoffnungsträgerin ihr Ziel nicht erreicht. Niemand kennt das richtige Wahlresultat und trotzdem wird im Westen so getan, als ob. Weshalb werden nie Anhänger von Lukashenko interviewt, weshalb nichts von den protestierenden Schlägertrupps erwähnt? Man muss kein Freund des Präsidenten sein, aber eine ausgewogene Berichterstattung sieht anders aus. Hongkong lässt grüssen.