Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Unter dem RadarDie Geisterflieger

Eine Embraer 170 am internationalen Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv.
Weiter nach der Werbung

Das Ticket besorgt der Concierge wie im Krimi

Phantomflüge als politischer Kompromiss

Heikle Verbindung: Hier eine ägyptische Maschine beim Abflug in Tel Aviv.
4 Kommentare
Sortieren nach:
    Ian Hilton

    Leider ist dieser Artikel näher an einem Agentenroman als der Realität: Auf der offiziellen Homepage von Air Sinea (flyairsinai.com) kann man auch mit Kreditkarte buchen, die Flüge waren auch früher bereits über Reisebüros/-agenturen buchbar und nur AirEgypt hat halt offiziell diese Flüge nie beworben/aufgelistet. Die Flüge werden auch nicht von unnummerierten Gates gestartet und sie erscheinen auch - siehe auch Google Bilder-Suche - auf den Anzeigetafel als AirSinai-Flüge mit der Kennung 4D. Eigentlich ist so ziemlich alles hier falsch bzw teilweise über 15 Jahre alte Information, welche nicht mehr stimmt. Schade!