Zum Hauptinhalt springen

In der AbgeschiedenheitDie Frau, die Corona nicht kennt

Agafja Lykowa, Russlands bekannteste Eremitin, haust seit 76 Jahren abgeschottet in der sibirischen Taiga. Es gibt derzeit wohl keine bessere Form des Abstandhaltens.

Was sie nicht kennt, ist «Teufelswerk» – und sie kennt vieles nicht: Agafja Lykowa vor ihrer Hütte in den Wäldern Sibiriens.
Was sie nicht kennt, ist «Teufelswerk» – und sie kennt vieles nicht: Agafja Lykowa vor ihrer Hütte in den Wäldern Sibiriens.
Foto: Alexander Ryumin (DDP, Tass, Sipa)

Corona hat ziemlich viele Prominente erwischt. Der britische Premier Boris Johnson, der ehemalige Fussball-Goalie Jens Lehmann und der Sänger Andrea Bocelli hatten das Virus, sind aber davongekommen, Tom Hanks ebenso. Es gibt aber auch berühmte Menschen, die sich nicht ständig über Twitter oder Instagram mitteilen und bei denen es mühsam ist, herauszufinden, wie es um ihre Gesundheit steht. Die «Siberian Times» hat sogar beim Gouverneur des sibirischen Kemerowo angerufen, um in Erfahrung zu bringen, wie es Russlands berühmtester Eremitin geht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.