Zum Hauptinhalt springen

Seltener Auftritt im US-WahlkampfDie First Lady überstrahlt Mann und Partei

Melania Trump hat nicht die besten Erfahrungen mit Parteitagsreden, aber diesmal spricht sie erstaunlich offen die grossen Probleme des Landes an. Nur das Allergrösste verschweigt sie.

Auftritt mit eigener Choreografie: Melania Trump hielt eine Rede, wie man sie aus Sicht der Republikaner kaum besser hätte schreiben können.
Auftritt mit eigener Choreografie: Melania Trump hielt eine Rede, wie man sie aus Sicht der Republikaner kaum besser hätte schreiben können.
Foto: Michael Reynolds (Keystone)

Als Melania Trump 2018 einmal 25 Tage lang nicht in der Öffentlichkeit auftrat, kursierten umgehend die wildesten Spekulationen. Sie sei von ihrem Ehemann geschlagen worden und könne ihr Gesicht nicht zeigen. Oder: Sie habe die Ehe beendet und sei zurück nach New York gezogen. Besonders bizarr: Sie sei bei den Obamas untergeschlüpft, um sich aus den Fängen ihres Mannes zu befreien. Nichts davon entsprach der Wahrheit. Sie hatte nach einer Nierenoperation fünf Tage im Spital verbracht und sich anschliessend zu Hause erholt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.