Zum Hauptinhalt springen

Leidenschaft Kaninchenzucht«Die Faszination besteht darin, dem Ideal sehr nahe zu kommen»

Seit er zehn Jahre alt ist, züchtet Gerry Hürlimann aus Duggingen Kaninchen. Seine Tiere verkauft er in ganz Europa.

Rex und Rote Neuseeländer, das sind die beiden Rassen, die Gerry Hürlimann züchtet.
Rex und Rote Neuseeländer, das sind die beiden Rassen, die Gerry Hürlimann züchtet.
Foto: Kostas Maros

Kaninchen würden nicht mehr aus denselben Beweggründen gezüchtet wie früher. Die Prioritäten hätten sich verschoben, sagt Gerry Hürlimann, ein profunder Kenner der Szene. Hürlimann ist Kantonalpräsident der Abteilung Kaninchen der Kleintierzüchter beider Basel.

Seit 25 Jahren ist er ausserdem Präsident des Kaninchenzüchtervereins Aesch-Dornach-Regio. «Sowohl im Verein als auch an Ausstellungen zählt nicht mehr primär das Resultat», erklärt er, «das Gesellige steht im Vordergrund – das fehlt nun merklich.» Viele Anlässe wurden 2020 aus naheliegenden Gründen gestrichen. Dabei hätte er doch ein so grosses Netzwerk. Kaninchen aus seiner Zucht wurden schon nach Deutschland, Italien, Dänemark und Norwegen verkauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.