Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Unruhen in SüdafrikaDie Fahrt mit dem Taxi endet im Tod

Die Menschen haben genug: Demonstration gegen die «Taxi-Kriege» in Kapstadt.
Weiter nach der Werbung

Blutiger «Taxi-Krieg»

Brandbomben auf Uber-Fahrer

Kampf um die lukrativsten Strecken

6 Kommentare
Sortieren nach:
    Marthaler

    Die Vertreibung der Weissen aus Südafrika -- zehntausende geflüchtet, der Rest lebt in Gated Communities -- wurde anfänglich von westlichen NGO's unterstützt, insbesondere die Landenteignungen. Wo sind die Mandela-Freunde jetzt?

    Afrikanische Länder funktionieren ohne Kolonialherren nicht.