Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Hoffnung auf Frieden in ÄthiopienDie Erzfeinde verhandeln an einem unbekannten Ort in Südafrika

Unterstützung für Äthiopiens Armee: Protest in Addis Abeba. 

Zehntausende gestorben

Immer wieder haben beide Seiten zumindest indirekt eingestanden, dass es für diesen Krieg keine militärische Lösung gibt.

Verbündete: Äthiopiens Regierungschef Abiy Ahmed (l.) mit Eritreas Präsident Isayas Afewerki.

Völkermord verhindern

Kinder gehen nicht zur Schule