Zum Hauptinhalt springen

Sterblichkeit bei Covid-19So viel tödlicher als die Grippe ist das Coronavirus wirklich

Eine neue Übersichtsstudie zeigt, dass das Risiko, an Covid-19 zu sterben, im globalen Schnitt bei etwa 0,7 Prozent liegt. Was das im Vergleich zur Grippe bedeutet.

Pflegepersonal und Ärzte kümmern sich im März 2020 auf der Intensivstation im Spital Moncucco in Lugano um einen Covid-19-Patienten.
Pflegepersonal und Ärzte kümmern sich im März 2020 auf der Intensivstation im Spital Moncucco in Lugano um einen Covid-19-Patienten.
Foto: Valeriano Di Domenico

Wenn es um die Frage geht, wie gefährlich eine Infektion mit Sars-CoV-2 tatsächlich ist, fallen Einschätzungen unterschiedlich aus. Kritiker der politisch verordneten Einschränkungen behaupten oft, dass Covid-19 nicht so bedrohlich sei und es Berichte gebe, wonach nur ein äusserst kleiner Anteil der Infizierten schwer erkranken oder gar sterben würde. Deshalb seien die meisten Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie übertrieben. Ausserdem sei die Grippe viel gefährlicher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.