Zum Hauptinhalt springen

Fünf Töne für ein HallelujaDie cleverste Schnulze aller Zeiten

Wie hängen Sergio Leones «The Good, the Bad & the Ugly» und «Once Upon a Time in America» mit Nancy Meyers «The Holiday» zusammen? Wir erklären es.

Miles (Jack Black) ist ein Filmkomponist in Hollywood, der – nach ein paar Umwegen – das Herz von Iris (Kate Winslet) erobert.
Miles (Jack Black) ist ein Filmkomponist in Hollywood, der – nach ein paar Umwegen – das Herz von Iris (Kate Winslet) erobert.

Es fängt mit fünf Tönen an, noch während der Vorspann mit dem Signet des Studios zu sehen ist. Die ersten Filmbilder zeigen dann ein küssendes junges Paar. Die Musik, sehr romantisch, sehr getragen, sehr gefühlsbetont, passt zu diesem Kuss. Doch die Kamera zoomt raus. Wir erkennen, dass es ein Film im Film ist, was wir sehen, denn die Kussszene wird im Heimstudio von Amanda (Cameron Diaz) abgespielt, und zwar von Miles (Jack Black), dem Filmkomponisten.

So fängt «The Holiday» von 2006 an. Ein Weihnachtsfilm der Regisseurin Nancy Meyers. Zwei unglückliche Frauen wagen einen Haustausch und lernen dabei in der ihnen völlig fremden Umgebung die grosse Liebe kennen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.