Zum Hauptinhalt springen

IT-Cracks an SchulenDie Angst der Schulleitungen vor Eliteförderung

Nur zwei der zehn Sekundarschulen haben die Talentscouts des ICT Campus, an dem Jugendliche spielerisch in Informatik gefördert werden, eingeladen.

An Sekundarschulen sollen speziell auch Mädchen im Programmieren und Bauen von Robotern ausgebildet werden. Doch die Basler Schulen machen nur harzig mit.
An Sekundarschulen sollen speziell auch Mädchen im Programmieren und Bauen von Robotern ausgebildet werden. Doch die Basler Schulen machen nur harzig mit.
Foto: Simon Tanner

Am ICT Campus in Muttenz lernen Jugendliche jeweils am Samstagmorgen in für sie kostenlosen Kursen unter anderem Programmieren und das Bauen von Robotern. Innerhalb von nur drei Jahren entwickeln sie sich vom Talent zum IT-Crack. Speziell auch Mädchen sollen gefördert werden, die Freude an Informatik haben, aus den verschiedensten Gründen beruflich den Weg dazu aber nur selten finden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.