Zum Hauptinhalt springen

Tassenweiser GenussDie 16 wichtigsten Fragen zum Getränk der Stunde

Wie macht man beim «Vier-Uhr-Tee» alles richtig? Und sind Beuteltees erlaubt? Ein Experte gibt Auskunft.

Ob noch Milch und Zucker hineinkommen? Das ist dann Geschmackssache.
Ob noch Milch und Zucker hineinkommen? Das ist dann Geschmackssache.
Foto: Alex Brunsdon (Getty Images)

Tee trinken und abwarten? Vielleicht ist dies ja genau jetzt das einzig Richtige? Tee bietet, so findet der Schweizer Gründer des Brands Avantcha, Markus Zbinden, auf jeden Fall ein «kulinarisches Erlebnis», ganz ohne Alkohol. Er eigne sich als Frühstücksgetränk ebenso wie als Essensbegleitung oder als heisser Drink zur Zigarre. Hier hilft der Experte, die wichtigsten Fragen rund ums Thema Tee zu klären.

Ist Teein und Koffein dasselbe?

Ja. Grundsätzlich handelt es sich um den gleichen «Wachmacher» in beiden Getränken, auch wenn zwei Begriffe verwendet werden. Im Tee allerdings wird das Koffein langsamer freigesetzt, es wirkt dafür länger. Gerade Liebhaber von so zeitgeistigen Getränken wie «Matcha Latte» schätzen das.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.