Zum Hauptinhalt springen

Sorry nach «Merkelchen»-Spott Deutscher Politiker vertut sich in Hype-App Clubhouse

«Den Namen der Bundeskanzlerin zu verniedlichen war ein Akt männlicher Ignoranz. Dafür meine ehrliche Bitte um Entschuldigung»: Bodo Ramelow.

«Statt Politik für die Interessen der Kinder zu machen, vergnügt er sich mit Handygames»

Social-App mit Audio-Signal

AFP

7 Kommentare
    Hugo Henner

    Ramalow war noch nie Linken-Chef.

    In besagter Angelegenheit hat er sich natürlich ausgesprochen dämlich benommen, dass es sogar Linken schwerfallen wird , ihn in dieser Sache zu verteidigen.