Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Die Basler DurchsetzungsinitiativeDer vorerst letzte Kampf um den Wohnschutz ist offiziell eröffnet

Ende Monat stimmen wir darüber ab, was mit Basels Wohnungen geschieht.
Weiter nach der Werbung

Bürgerliche befürchten Ärger für gute Basler Vermieter

Mieterverband spricht von 5578 Massengekündigten seit 2018

3 Kommentare
Sortieren nach:
    H Meier

    Schon jetzt gibt es viele Häuser, vor allem im Kleinbasel, die vor sich hin lottern, und die sicherlich nicht den Energievorgaben entsprechen. Es wird von vielen Leuten unterschätzt, wie teuer solche Renovationen sind. Aber fordern ist ja einfach. Wenn es so einfach wäre, wieso hat die Linken nicht schon längst Wohnbauprojekte in die Wege geleitet? Areale scheint es ja genug zu geben in Basel.