Zum Hauptinhalt springen

Etablierte Banken unter DruckJetzt geben Smartphone-Banken das Tempo vor

Digitale Banken mit Apps kommen bei den Kunden gut an. Auch Tech-Giganten mischen mit. Die traditionellen Anbieter verlieren ihre Vormachtsstellung.

Seine UBS muss sich gegen zahlreiche neue Digital-Banken wehren: Am 1. November wird Sergio Ermotti als CEO abgelöst. Sein Nachfolger ist ein radikaler Digitalisierer und erklärte: «Die Bank der Zukunft wird eine digitale Plattform sein.»
Seine UBS muss sich gegen zahlreiche neue Digital-Banken wehren: Am 1. November wird Sergio Ermotti als CEO abgelöst. Sein Nachfolger ist ein radikaler Digitalisierer und erklärte: «Die Bank der Zukunft wird eine digitale Plattform sein.»
Foto: Ennio Leanza (Keystone)
Plant eine Digitalbank: Thomas Gottstein, Chef der Grossbank Credit Suisse
Plant eine Digitalbank: Thomas Gottstein, Chef der Grossbank Credit Suisse
Keystone
1 / 2

Aktionäre der Grossbanken brauchen starke Nerven. In der Corona-Krise sanken die Kurse auf Tiefstwerte. Seit Mitte März haben sie sich zwar wieder etwas erholt. Die Aktie der Credit Suisse hat jedoch im laufenden Jahr bisher 23 Prozent verloren, jene der UBS gut 8 Prozent. Am Dienstag meldete die UBS einen Gewinnrückgang um 11 Prozent im ersten Halbjahr. Die Zahlen der Credit Suisse kommen nächsten Freitag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.