Zum Hauptinhalt springen

Mit dem Ranger durchs SchutzgebietDer Troubleshooter an der Birs

Ein grosser Teil seiner Arbeit bestehe im Konfliktmanagement, sagt Ranger Alain Chambovey. Was das bedeutet, wissen nun auch die drei Jungs, die trotz Fahrverbot durch die Reinacher Heide fuhren.

Auch das Badeverbot wird in der Reinacher Heide gern missachtet. Doch dann schreitet Ranger Alain Chambovey ein.
Auch das Badeverbot wird in der Reinacher Heide gern missachtet. Doch dann schreitet Ranger Alain Chambovey ein.
Foto: Nicole Pont

Passend zu seinem Ranger-Tenü setzt sich Alain Chambovey einen waldgrünen Hut auf, bevor er den Weg in die Reinacher Heide einschlägt. An diesem sommerlichen Nachmittag ist viel los am Birsufer. Seit anderthalb Jahren ist der gelernte Laborant in der Reinacher Heide und auf dem Wildenstein bei Bubendorf als Berufsranger unterwegs. Nebenher engagiert er sich für den Berufsverband Swiss Rangers.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.