Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zum Demo-VerbotDer Stadtrat als Erfüllungsgehilfe eines Mobs

Der Entscheid gegen den «Marsch fürs Läbe» ist verheerend.

Fundamentalisten gegen Fundamentalisten: Protest gegen den «Marsch fürs Läbe», hier in Bern.
Fundamentalisten gegen Fundamentalisten: Protest gegen den «Marsch fürs Läbe», hier in Bern.
Foto: Jürg Spori

Es raubt einem den Atem, wie sich der Zürcher Stadtrat eiskalt über einen Gerichtsentscheid und, vor allem, über einen Verfassungsauftrag hinwegsetzt. Statt Versammlungs- und Meinungsäusserungsfreiheit zu schützen, verbietet er den «Marsch für Läbe» – zwar nicht ganz, aber eben doch so, wie er gedacht und benannt ist. Eben, als Marsch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.