Zum Hauptinhalt springen

Globalbeitrag 2022–2025Der Sparkurs der Universität Basel wird beendet

Die beiden Basel wollen wieder in die Uni investieren: Ab 2022 setzen die Trägerkantone auf Wachstum – mit einem neuen Schlüssel zur Kostenaufteilung.

Sie wollen mit dem Globalbeitrag 2022–2025 die Universität Basel stärken: Bildungsdirektorin Monica Gschwind und Erziehungsdirektor Conradin Cramer.
Sie wollen mit dem Globalbeitrag 2022–2025 die Universität Basel stärken: Bildungsdirektorin Monica Gschwind und Erziehungsdirektor Conradin Cramer.
Foto: Nicole Pont

Die beiden Basel haben sich auf eine Stärkung ihrer Universität geeinigt. Dies geht aus dem Budgetbericht 2021 des Kantons Basel-Stadt hervor. Die Kantone werden im kommenden Frühling ihren Parlamenten einen neuen Universitätsvertrag unterbreiten, verbunden mit dem Leistungsauftrag und dem Globalbeitrag für die Jahre 2022 bis 2025. Regierungsrat Conradin Cramer weist im Budgetbericht darauf hin, dass die Neuordnung des Immobilienwesens sowie die Neudefinition des Finanzierungsschlüssels der beiden Kantone im Vordergrund der Gespräche gestanden haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.