Zum Hauptinhalt springen

Springsteen am Samstag (I)Der Regenmacher ist ein Scharlatan

«Letter to You», das neue Album von Bruce Springsteen, enthält auch einen wenig verklausulierten Anti-Trump-Song.

Eine Sonnenblume leidet unter der Sonnenhitze. Ein Bild aus Tulsa, Oklahoma.
Eine Sonnenblume leidet unter der Sonnenhitze. Ein Bild aus Tulsa, Oklahoma.
Foto: Mike Simons, Keystone

Aus seiner Aversion gegen den 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten hat Bruce Springsteen noch nie einen Hehl gemacht. Bei seinen «Springsteen on Broadway»-Shows zum Beispiel stellte er sich immer klar gegen Trump. Auf seinem vor zehn Tagen erschienenen Album «Letter to You» spielt er zwei Mal auf Trump an. In «House of a Thousand Guitars» heisst es zum Auftakt des zweiten Verses: «The criminal clown has stolen the throne. He steals what he can never own.»

Deutlicher und ausführlicher wird der 71-Jährige im Song «Rainmaker», den er zwar offenbar schon vor einiger Zeit geschrieben hat, der aber nur als eine Parabel auf Trump verstanden werden kann. Das Lied eröffnet mit dürren Gitarrenklängen, die Prärie und Hitze suggerieren. Dann imitiert Schlagzeuger Max Weinberg ein paar karge Regentropfen. Tropfen auf den heissen Stein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.