Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Historischer Gold-HöchstwertDer Preisrekord beim Gold befeuert den Verkauf von Altgold

Die Goldhändler werden derzeit von Leuten überrannt, die ihre nicht mehr gebrauchten Ringe angesichts der hohen Preise zu Geld machen wollen.
Weiter nach der Werbung

«Wir merken auch, dass es mehr Kunden hat, die in Geldnot sind. Ich glaube, dass das mit der Corona-Krise zusammenhängt.»

Fabio Luraschi, Geschäftsführer der Erwin Dietrich AG

Das Jahr 2013 als Mahnung

Ein Mangel an Alternativen

Den richtigen Moment noch nicht verpasst

13 Kommentare
Sortieren nach:
    Ursi Lennert

    Wer sich überlegt, in Gold-ETFs zu investieren, sollte zuvor sehr genau die AGBs des jeweiligen Fonds lesen! Das wichtigste ist natürlich, dass der ETF seine Anlegergelder _überhaupt_ in physisches Gold anlegt. Aber da sind noch sehr viel mehr Fallstricke: Hohe Gebühren bei der physischen Auslieferung, Auslieferungsorte irgendwo auf dem Planeten, Auslieferung nur in 12,4kg Barren, Aussetzung des Handels bei ziemlich vielen Gelegenheiten, keine Versicherung gegen Diebstahl, Betrug, Beschlagnahmung, etc. pp.!

    Kurzum: Wer Gold als Absicherung betrachtet sollte sich schon überlegen, ob die ~5% potentielle Einsparung gegenüber einem physischen Kauf all die Risiken aufwiegt, im Falle eines Falles letztlich ohne irgendwas aus einem "Versprechen" auf Besitz dazustehen!