Zum Hauptinhalt springen

Après Corona in IschglDer nächste Winter-Ballermann kommt

Ischgl ist zum Synonym für Unachtsamkeit und Masslosigkeit in der Pandemie geworden. Nun bereitet sich der Ort auf den nächsten Winter vor. Kann das gut gehen?

Ischgl ist die Party-Destination im Winter. Doch dieser Saison soll vieles anders werden.
Ischgl ist die Party-Destination im Winter. Doch dieser Saison soll vieles anders werden.
Foto: Lois Hechenblaikner «Ischgl», Steidl Verlag 2020

Das erste, das einem in Ischgl auffällt, sind die Kräne. Nicht weit vom Ortseingang entfernt, hinter der Tankstelle links, recken einige ihre Ausleger in die Höhe, wie Ausrufezeichen eines ständigen Wandels. Ein paar Hundert Meter weiter steht das nächste halbe Dutzend, auf einem Grossparkplatz, wo es im Winter öfter mal eng wird - trotz der 800 Stellplätze. Jenseits von Dämmstoffen und Absperrgittern haben sich an diesem Vormittag im August nur 40 Autos eingefunden, die meisten mit deutschen Kennzeichen. Dabei ist der Himmel blau, später wird es 20 Grad haben. Bestes Bergwetter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.