Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

TV-Kritik «Tatort»Der Mietkrieg

Kleiner Test: So könnte es gewesen sein. Karow (Mark Waschke) und Rubin (Meret Becker) ermitteln.
Weiter nach der Werbung
Leben auf der Strasse: Das kennt auch der Ex-Mann einer Verdächtigen.
Der zweitletzte «Tatort» mit Meret Becker ist ein Corona-«Tatort».
19 Kommentare
Sortieren nach:
    Thomas Bach

    Die eingeblendeten Obdachlosen hätte man sich ersparen können. Wenn jemand seit 5 Jahren auf der Strasse lebt, hat das wohl wenig mit Wohnungsnot zu tun. Da wäre man besser ins Umland gegangen und hätte nach Personen gesucht, die nun viele Stunden in die Stadt hinein zum Arbeitsplatz pendeln müssen. Aber die sind wahrscheinlich nicht so malerisch verwahrlost.

    Aber sonst ein ganz ordentlicher Tatort. Ich mag den Karow, diesen coolen zynischen Hund. Die Frau Becker hingegen werde ich nicht sehr vermissen.