Zum Hauptinhalt springen

Burgener gegen FCB-LegendenDer Machtkampf um den FCB läuft jetzt über die Öffentlichkeit

Sie waren einst gemeinsam angetreten, um den FC Basel in eine neue Ära zu führen. Vor dem Cupfinal gegen die Young Boys stehen sich die einstigen Verbündeten als Gegner gegenüber.

Im April 2017 standen sie noch gemeinsam auf einer Bühne: Massimo Ceccaroni, Präsident Bernhard Burgener, Marco Streller und Alex Frei (v.l.).
Im April 2017 standen sie noch gemeinsam auf einer Bühne: Massimo Ceccaroni, Präsident Bernhard Burgener, Marco Streller und Alex Frei (v.l.).
Foto: Freshfocus

Sie hängen derzeit querbeet in Basel. Transparente, Plakate, Karikaturen. «Keiner ist grösser als der Verein», ist da an die Adresse von Bernhard Burgener zu lesen. Dem Besitzer des FC Basel wird nahegelegt, es sei «Zeit zu gehen!» Oder schlicht: «Hau ab!» Rasend schnell verbreitet sich das Video eines jungen Mannes, der mit seiner Ukulele ein Protestliedchen trällert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.