Zum Hauptinhalt springen

Der FC Basel trifft auf NK OsijekDer Gegner, der einst Davor Suker verbannte

Der NK Osijek ist am Donnerstag Basels Gegner in der Europa-League-Qualifikation. Der Verein will aus dem Schatten von Dinamo Zagreb treten. Ein erster Schritt dazu ist die Verpflichtung des Trainers Nenad Bjelica, mit dem Ciriaco Sforza eine gemeinsame Vergangenheit verbindet.

Hinter Dinamo Zagreb kommt in Kroatien lange nichts. Der NK Osijek und seine Fans sehnen sich nach Titeln, die der Grossclub aus der Hauptstadt verunmöglicht.
Hinter Dinamo Zagreb kommt in Kroatien lange nichts. Der NK Osijek und seine Fans sehnen sich nach Titeln, die der Grossclub aus der Hauptstadt verunmöglicht.
Martin Meienberger/freshfocus
Besonders unschön für die Fans des NK Osijek: Der berühmteste Spieler der Vereinsgeschichte, Davor Suker, hat seine grosse Karriere bei Dynamo erst richtig lanciert.
Besonders unschön für die Fans des NK Osijek: Der berühmteste Spieler der Vereinsgeschichte, Davor Suker, hat seine grosse Karriere bei Dynamo erst richtig lanciert.
Keystone/Armando Franca
Bjelica hat eine gemeinsame Geschichte mit FCB-Trainer Ciriaco Sforza: Sie spielten zusammen in der Bundesliga für den 1. FC Kaiserslautern. Am Donnerstag duellieren sich die beiden an der Seitenlinie um den Einzug in die dritte Runde der Europa-League-Qualifikation.
Bjelica hat eine gemeinsame Geschichte mit FCB-Trainer Ciriaco Sforza: Sie spielten zusammen in der Bundesliga für den 1. FC Kaiserslautern. Am Donnerstag duellieren sich die beiden an der Seitenlinie um den Einzug in die dritte Runde der Europa-League-Qualifikation.
AP Photo/Armando Franca
1 / 5

Wer auf Wikipedia durch die Söhne und Töchter der Stadt Osijek scrollt, stösst irgendwo zwischen Opernsängerinnen, Afrika-Forschern oder einem Kommandanten eines Konzentrationslagers auf Davor Suker. Der 52-Jährige ist seit acht Jahren Präsident des kroatischen Fussballverbands. Vor allem aber ist er einer der grössten Fussballer, die das Land je gesehen hat. Er spielte für Real Madrid, schoss an der Weltmeisterschaft 1998 die meisten Tore und ist Urheber des schönsten Hebers der Fussballgeschichte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.