Zum Hauptinhalt springen

Interview mit abtretendem Hafendirektor«Der Container mit den Schutzmasken wäre mit dem Schiff angekommen.»

Hans-Peter Hadorn geht nach 15 Jahren als Hafendirektor in den Ruhestand. Der 63-Jährige hat dafür gesorgt, dass der Bund die Schweizerischen Rheinhäfen anerkennt.

Hans-Peter Hadorn ist Ökonom und hat lange Zeit bei den SBB gearbeitet.
Hans-Peter Hadorn ist Ökonom und hat lange Zeit bei den SBB gearbeitet.
Foto: Florian Bärtschiger

Hans-Peter Hadorn, Sie treten nach 15 Jahren altersbedingt als Hafendirektor zurück und gehen in den Ruhestand. Rückblickend: Welches waren die herausforderndsten Aufgaben?

Die Rheinhäfen bei den verkehrsinteressierten Parlamentariern in Bern besser bekannt zu machen. Die Schifffahrt geniesst im Konzert der grossen Verkehrsträger wie Strasse oder Schiene nicht erste Priorität. Sie braucht Unterstützung im Sinne von Lobbying. Die Schifffahrt braucht Verbündete, die sich für sie einsetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.