Zum Hauptinhalt springen

Nationaltrainer Patrick Fischer«Wir werden noch stärker ins 2021 steigen als ins 2020»

Patrick Fischer wollte die Schweiz an der Heim-WM zum Titel führen. Trotz Ungewissheit macht er ein Versprechen.

Auch die Zuchtkarpfen im heimischen Teich wollen gefüttert sein: Eishockey-Nationalcoach Patrick Fischer.
Auch die Zuchtkarpfen im heimischen Teich wollen gefüttert sein: Eishockey-Nationalcoach Patrick Fischer.
Foto: Toto Marti (Blick/Freshfocus)

Der November ist nicht der schönste Monat für eine Reise nach Deutschland. Für die Spieler der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft aber ist das seit vielen Jahren eine fixe Destination. Der Deutschland-Cup ist jeweils die erste Gelegenheit zur Standortbestimmung, diese Woche hätte das Turnier in Krefeld stattgefunden. «Wir hatten uns sehr gefreut», sagt Nationaltrainer Patrick Fischer, «endlich wieder richtige Matchs zu spielen, gegen gute Gegner.»

Aufgrund der verschärften Pandemie-Lage entschloss sich Swiss Ice Hockey aber zur Absage. «Auch wir müssen extrem flexibel sein in dieser ungewöhnlichen Zeit. Es war ein korrekter Entscheid», sagt Fischer. Aufgrund mehrerer Forfaits wird das Turnier nun mit drei Teams durchgeführt, zwei Auswahlen stellt der Gastgeber.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.