Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Interview mit Infektiologen «Der Bundesrat hat aus der ersten und der zweiten Welle gelernt»

«Ein Abend ohne Masken und – wenn noch Musik läuft – mit lauten Gesprächen kann schnell damit enden, dass zwei Drittel oder sogar alle angesteckt sind. Dazu braucht es nur einen Infizierten im Raum», sagt Infektiologe Andreas Cerny.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin