Zum Hauptinhalt springen

Mode von DianaDer berühmteste Pulli von Lady Di

In der vierten Staffel der Netflix-Serie «The Crown» kommt sie nun endlich vor: Prinzessin Diana - mitsamt ihrem unvergesslichen Stil. Das Beste: Diesen Schäfchen-Pulli kann man wieder kaufen!

Lady Diana brauchte 1983  gar nichts zu sagen, sie liess den Schäfchen-Pulli für sich sprechen. Und so wusste alle Welt, dass sie sich bei Königs verloren fühlt – wie ein schwarzes Schaf eben.
Lady Diana brauchte 1983 gar nichts zu sagen, sie liess den Schäfchen-Pulli für sich sprechen. Und so wusste alle Welt, dass sie sich bei Königs verloren fühlt – wie ein schwarzes Schaf eben.
Foto: Keystone

Lady Diana Spencer war 20 Jahre alt und Kindergärtnerin und überhaupt nicht glamourös, als sie sich 1981 mit Charles, dem Thronfolger der Vereinigten Königreichs, verlobte. Aber das hätte sich auch nicht geziemt für eine Tochter aus gutem Hause; junge Frauen der Upper Class hatten sich damals unauffällig zu kleiden.

Die Schuhe waren vernünftig, die Handtaschen praktisch, die Saumlängen wadenlang, alles sehr züchtig und patent, dazu geeignet, jederzeit zu einem Spaziergang über Land aufzubrechen. Oder eben auch: schrecklich hausbacken. Diana war da keine Ausnahme und hatte von Mode keine Ahnung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.