Zum Hauptinhalt springen

Ceneri – Vollendung der NeatDer Berg, der alles erklärt

Mit der Eröffnung des Ceneritunnels beginnt für das Tessin eine neue Zeitrechnung. Es geht aber um viel mehr als nur um den SBB-Fahrplan – sagt Marco Solari, Locarnos Festivalpräsident. Psychogramm des Kantons in sieben Punkten.

Der Monte Ceneri bringt Zürich und Lugano ab kommender Woche noch näher zusammen: Eisenbahn-Viadukt zum Tunnelportal bei Camorino TI.
Der Monte Ceneri bringt Zürich und Lugano ab kommender Woche noch näher zusammen: Eisenbahn-Viadukt zum Tunnelportal bei Camorino TI.
Foto: Stefano Schröter

Dieser Berg. Ceneri. Alles lasse sich damit erklären, sagt Marco Solari. Das Tessin. Der Norden, der Süden. Der 76-Jährige sitzt in der Lobby eines Hotels in Lugano. Draussen der Lago, das sommerliche Sottoceneri. Auf Deutsch: unter dem Ceneri. Hier sind Solaris Wurzeln. Auf der anderen Seite aber, im Sopraceneri, ist er zu dem geworden, der er heute ist: Präsident des Internationalen Filmfestivals von Locarno. In Bellinzona wurde er einst zum jüngsten kantonalen Tourismusdirektor der Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.